Fábrica_Factory

Imperial Brands verkauft Cigarrensparte

Images/Text by

Die Verhandlungen von Imperial Brands Plc. zum Verkauf der Cigarrensparte sind nun abgeschlossen.

Der Verkaufspreis betrug insgesamt 1,225 Mrd. Euro. Das gesamte Paket wurde in zwei Bereiche aufgeteilt. Das US-Geschäft ging für einen Verkaufspreis von 185 Mio. Euro an die Gemstone Investment Holding Ltd. und umfasst neben Altadis USA auch die Filialkette „Casa de Montecristo“ und Online-Händler, wie JR Cigar, Serious Cigars und Cigars.com.

Das übrige Premiumcigarren-Geschäft ging für 1,04 Mrd. Euro an die Allied Cigar Corporation S.L. mit Sitz in Hongkong und beinhaltet unter anderem den 50%igen Anteil an Habanos S.A., an Internacional Cubana de Tabacos S.A. (Hersteller der maschinell gefertigten Cigarren und Cigarillos in Cuba) und an Promotora de Cigarros S.L., die sich um deren Vermarktung kümmert. Außerdem die Cigarrenfabriken „Flor de Copan“ in Honduras, die „Tabacalera de Garcia“ (größte Cigarrenfabrik der Welt mit Sitz in der Dom. Rep.), die Marke „Vega Fina“ und die Anteile an den lokalen Habanos-Importeuren in der Welt, wie beispielsweise auch der 5THAvenue Products Trading-GmbH.

Die Investoren hinter Gemstone Investment Holding Ltd. und Allied Cigar Corporation S.L. möchten anonym bleiben. Habanos S.A. teilte jedoch mit, dass sie eine langfristige Perspektive für die Geschäftsbereiche haben. Die Allied Cigar Corporation S.L. informierte darüber, dass man mit dem aktuellen Management-Team sehr zufrieden sei und daran festhalten werde, um gemeinsam weiteres Wachstum im Premiumcigarren-Segment zu schaffen.

Über 2.800 Personen gefällt Cigar Journal. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.

Für viele waren die ersten Zigarren anfangs nur ein Hobby, bis sie sich zu einem eigenen Lebensstil entwickelten. Das Cigar Journal greift diesen Lebenswandel auf und bietet dem anspruchsvollen Aficionado, vor allem mit dem eJournal, eine leidenschaftlich aufbereitete Lektüre rund um das Thema Zigarre.