Lord Cigare

Die Top 5 der teuersten Zigarren

Images/Text by

Was für Frauen Handtaschen und Schuhe sind, dass ist für den Mann die Zigarre. Nach Feierabend genüsslich im Arbeitszimmer geraucht oder in geselliger Runde mit guten Freunden genossen – so kann die Freizeit edel und stilvoll gestaltet werden.

Gerne kombinieren Herren von Welt den Genuss einer Zigarre mit einem guten Glas Whiskey oder einem anderen alkoholischen Getränk am Abend in geselliger Runde. Während Frauen sich meistens nur am intensiven Geruch der Rauchware stören, ahnen sie meistens gar nicht, welchen Verkaufspreis eine gute Zigarre haben kann. Männer hingegen wissen den Luxus einer exklusiven Zigarre zu schätzen und sind gerne bereit, für diesen Genuss tief in die Tasche zu greifen. Welches die teuersten Zigarren der Welt sind, zeigt das folgende Ranking.

Platz 5: Arturo Fuente Opus X-A

Auf Platz fünf der teuersten Zigarren befindet sich ein Exemplar mit stattlicher Länge von rund 24 Zentimetern. Die Arturo Fuente Opus X-A weist besonders feine Aromen auf und ist im gut sortierten Fachhandel für Zigarren zu einem Preis von rund 80 US-Dollar käuflich zu erwerben. Diese Sorte gehört zu den besonders seltenen Zigarren auf der Welt und hat daher einen entsprechend hohen Kaufpreis. Kenner wissen sie jedoch aufgrund ihrer Aromenvielfalt und der beachtlichen und für Zigarren untypischen Länge zu schätzen.

Platz 4: Fuente Don Arturo AnniverXario

Hinter der Zigarre Fuente Don Arturo AnniverXario steckt eine ganz besondere Geschichte, denn sie ist ein Andenken an eine bedeutende Persönlichkeit. Bereits im Jahr 2001 wurde diese Zigarre entwickelt und ist eine Kreation des Präsidenten für seinen damals bereits verstorbenen Vater, der gerne Zigarren rauchte. Erst sieben Jahre später wurde die Fuente Don Arturo AnniverXario auch verkauft und das seitdem zu einem Stückpreis von 85 US-Dollar. Wer hingegen eine ganze Kiste dieser erlesenen Zigarren kaufen möchte, der muss rund 7.500 US-Dollar investieren und verdankt seinen Genuss einem bedeutenden Mann.

Platz 3: Cohiba Behike

Finanziell liegen zwischen Platz vier und Platz drei Welten, denn die Cohiba Behike kostet imposante 450 US-Dollar pro Exemplar. Dieser Preis war der Einführungspreis, als die Zigarre erstmals verkauft wurde. Nach einiger Zeit wurde diese Sorte neu aufgelegt und ist inzwischen in der neueren Version für rund 50 US-Dollar erhältlich. Trotzdem gehört die erste Generation der Cohiba Behike zu den teuersten Zigarren der Welt und ist ein exklusiver Genuss, den Kenner zu schätzen wissen.

Platz 2: Gurkha His Majesty’s Reserve

Bei der Zigarre Gurkha His Majesty’s Reserve liegt der hohe Preis sicherlich auch an der geringen Stückzahl, in der sie jedes Jahr hergestellt wird. Wer eine solche Zigarre genießen möchte, der muss dafür 750 US-Dollar bezahlen. Es werden jedes Jahr nur 100 Boxen hergestellt, in denen sich jeweils 20 Zigarren befinden. Eine solche Box hat einen Verkaufspreis von stattlichen 15.000 US-Dollar und dürfte damit zu den exklusivsten Genüssen der Welt gehören.

Platz 1: Gurkha Black Dragon

Die Gurkha Black Dragon ist die teuerste Zigarre der Welt, denn für sie fallen 1.150 US-Dollar an. Dieser hohe Verkaufspreis begründet sich durch die Handvoll Boxen, die jedes Jahr hergestellt werden. Wer diese erlesene Zigarre kaufen möchte, der benötigt gute Kontakte, viel Geld und eine Portion Glück, denn die Nachfrage ist deutlich größer, als das Angebot. | ISLE OF MONEY

Über 2.800 Personen gefällt Cigar Journal. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.

Für viele waren die ersten Zigarren anfangs nur ein Hobby, bis sie sich zu einem eigenen Lebensstil entwickelten. Das Cigar Journal greift diesen Lebenswandel auf und bietet dem anspruchsvollen Aficionado, vor allem mit dem eJournal, eine leidenschaftlich aufbereitete Lektüre rund um das Thema Zigarre.