Samstag, September 26. 2020 | Magazin für besondere Zigarrenliebhaber | Vol.16, NO.07 | ISSN 2366-6781
Cohiba-Behike

Cohiba Behike – Luxus Zigarre mit Sammlerwert

Images/Text by

Luxus kennt keine Grenzen. Ob teure Autos oder exklusive Delikatessen, jeder Liebhaber hat sein ganz spezielles Laster. Dass Luxus-Hobbies manchmal auch etwas extravaganter ausfallen können, beweisen die Aficionados: die Genießer und Verehrer von aromatischen Zigarren.

Das Zigarren nicht nur eine lästig-stinkende Angewohnheit sind, sondern zu einem sehr exzessiv geführten Hobby werden können, belegen dabei nicht nur die Sammlungen einiger Aficionados, die für die gerollten Tabakunikate teilweise mehrere Hundert Euro pro Stück bezahlen. Zwar liegen einige Zigarren auch schon mit 20 Euro in einem Preissegment, dass sich oftmals nur echte Liebhaber und Kenner leisten, doch damit beziffern diese von sogenannten Torcedores gerollten Zigarren keinesfalls die teuersten und wertvollsten dieser Welt.

Kubanische Kostbarkeit

Die wohl wertvollste und vor allem teuerste Zigarre wird mit besonderer Sorgfalt im Mekka der Zigarren – Kuba – hergestellt. Hierbei handelt es sich um die zum Jubiläumsjahr eingeführte Zigarre mit dem Namen Cohiba Behike. Die Zigarren der Marke Cohiba sind schon seit den 60er Jahren ein Prädikat für teuren Zigarrengenuss. Gestartet als rein diplomatisches Geschenk und handverlesen hergestellt – einzig und allein für das Staatsoberhaupt Fidel Castro – entwickelte sich Cohiba im Laufe der Jahre auch zu einer käuflich erwerbbaren Marke.

Die Exklusivität der Marke wird zu dem auch durch ihre Legenden bestärkt. Begonnen bei der Vermutung, dass die Blender der Cohiba-Zigarren das Privileg haben, sich von den im berühmten Vuelta Abajo-Anbaugebiet gezogenen Tabak-Pflanzen die besten Blätter der Ernte aussuchen zu dürfen. Hinzu kommt die Dreifachfermentierung, mit der sich die Qualitätsmarke von sämtlichen anderen Manufakturen unterscheidet.

40 Jahre Erfolg durch Geschmack

Zum 40-Jährigen Bestehen der Marke stellte Cohiba 2006 seine bis dato wohl wertvollsten Zigarren her, die Cohiba Behike. Eine limitierte Auflage von 100 Kisten machten die Zigarren zusätzlich wertvoll und unter Sammlern, Kennern und Liebhabern zu einem sehr begehrenswerten Exemplar. Das erklärt auch ihren Preis: Mit einem Kisten-Preis von 15.000 Euro sowie einem Einzel-Preis von 375 Euro liegt die Cohiba Behike an der Spitze der teuersten Zigarren der Welt.

Cohiba-Behike-Box
Die wohl prestigeträchtigste Zigarrenmarke der Welt. Ursprünglich ausschließlich für Fidel Castro persönlich hergestellt wurden sie schnell zu Staatsgeschenken, was sie bekannter und noch begehrter machte.

Kein Wunder also, dass es sich Cohiba nicht hat nehmen lassen, die Zigarren in einem extra von der Pariser Firma Elie Bleu hergestellten Humidore zu verpacken. Der Genuss dieser Zigarre wird hier schon beim Auspacken zu einem luxuriösen Erlebnis und vollendet das von so vielen beschriebene Lifestyle-Gefühl. | Credit: fyle.de (dh/FYLE) Best in Luxury and Lifestyle

Über 2.800 Personen gefällt Cigar Journal. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
Tags:

Aktuelle Beiträge zu Zigarren