Montag, Dezember 11. 2017 | Magazin für besondere Zigarrenliebhaber | Vol.17, NO.24 | ISSN 2366-6781
CAO Amazon Basin

CAO Amazon Basin

Images/Text by

Seit vielen Jahren ist die Zigarrenmarke CAO für ihre kreativen Ideen und innovativen Produktkreationen weltbekannt.

Rick Rodiguez, Masterblender von CAO, reiste vor einigen Jahren in abgelegene Regionen des Regenwaldes im Amazonasgebiet und fand dort den sehr speziellen Braganca-Tabak. Schon dieser Tabak macht die CAO Amazon Basin zu einer besonderen Zigarre, so einzigartig wie der tropische Regenwald selbst.

Die CAO Amazon Basin ist das Ergebnis eines faszinierenden Experiments und wird die Herzen vieler Aficionados höher schlagen lassen.

Ein exotisches Abenteuer

Sie sind bekannt für grandiose Ideen, gewagte Experimente und raffinierte Tabakkompositionen. Die Macher der CAO Amazon Basin wollten sich und ihr Produkt von Anfang an außergewöhnlich gestalten und damit merklich aus der Masse herausstechen. Gelungen ist ihnen das mit dem Premium-Longfiller aus der manuellen Fertigung CAO Amazon Basin auf ganzer Linie.

Inmitten des Amazonas Regenwald wächst in abgeschiedener Lage auf natürlichen Waldlichtungen die rare, edle, expressive Tabaksorte Braganca die sich deutlich von all den bekannten Tabaksorten aus den normalen Anbaugebieten und Plantagen abhebt. Unter tropischem, feuchtem Klima fernab von dem industriellen Schaffen und ohne den Einfluß von Chemikalien gedeiht ein ganz besonderer Tabak, der nur einmal in drei Jahren geerntet wird.

Unter einzigartigen klimatischen Bedingungen erfolgt der Anbau dieses speziellen Einlagetabaks der CAO Amazon Basin nach dem Prinzip der ölologischen Landwirtschaft auf bisher unberührten Feldern im Amazonasbecken.

Die Pflanzen wachsen nicht wie beim kontrollierten Tabakanbau gerade und gleichmäßig in Reihen, sondern innerhalb des ausgesuchten Gebietes mit fast zwei Meter Abstand zwischen den Setzlingen überall dort, wo ausreichend Sonnenlicht durch die Baumkronen auf den Boden fällt.

Im Vergleich zum konventionellen Tabakanbau beträgt der erzielbare Ertrag weniger als 50% was der Tatsache geschuldet ist, dass der Braganca-Tabak lediglich einmal in drei Jahren geerntet werden kann. Die geernteten Tabakblätter werden unverzüglich zu sogenannten „carottes“ (Röllchen) von Hand gerollt und gären für sechs Monate.

Nach der Fermentation transportieren Arbeiter den Braganca-Tabak aus dem Regenwald urwaldtypisch auf dem Fußweg und anschließend in für die Region typischen Indianerkanus zum Festland. Nach etwa weiteren vier bis sechs Wochen landet der Tabak in der CAO Manufaktur in Esteli (Nicaragua) in der dann die besten Torcedores des Landes köstliche CAO Amazon Basin rollen.

Unverwechselbarer Tabak aus dem Herzen Amazonas

In der Mischung mit Tabaken aus vier verschiedenen Ländern, bildet das aromatische Braganca Blatt den zentralen Mittelpunkt.

Die CAO Amazon Basin profitiert mitunter auch von einem herzhaften Sumatra-Deckblatt aus Ecuador, einem Umblatt aus Nicaragua und einer perfekten nicaraguanisch-brasilianischen Einlagemischung.

Im Aroma und Geschmack präsentiert sich die CAO Amazon Basin recht komplex und vielschichtig. Eine mittelkräftige bis starke Würze mit erstaunlich fruchtigen Beiklängen sowie eine natürliche Süße sind geben der Zigarre ihren individuellen Charakter. Ein cremig weicher Rauch mit Noten von Erde und rassiger Tabak deuten auf den Charakter einer außergewöhnlichen Zigarre.

Noten von Erde und cremiger Weichheit gesellen sich ebenso dazu wie ein Beiklang von Tabak. Die CAO Amazon Basin könnte kaum mehr Weichheit mitbringen und gibt sich bis in die letzten Züge hinein ausbalanciert. Der Geschmack der Zigarren ist erdig, ledrig und mit einer angenehmen, leichten karamelligen Süße.

Diese mittelkräftige Zigarre bietet zudem einen Hauch von Karamell mit salzigen Nuancen.

Mit Sicherheit wird bei der CAO Amazon Basin größtenteils Ligero-Tabak verwendet. Denn langsamer Abbrand und ein kräftiger Geschmack lassen darauf schließen, dass nur die obersten Blätter der Tabakpflanze Anwendung fanden.

Eigentlich sind Zigarren mit bunten und teils immer schriller werdenden Bauchbinden versehen. Nicht jedoch die CAO Amazon Basin. Sie erinnert irgendwie an den Liane schwingenden Tarzan als Retter seiner Jane. Über die Banderole ranken sich viele Geschichten.

Was früher vor allem von Straßenhändlern zum Schutz vor Beschädigung der Zigarre durch Kunden diente oder zarte Frauenhände vor dem angeblichen Schmutz bewahren sollte ist bei der CAO Amazon Basin eher ein Eycatcher um den Wiedererkennungswert zu steigern. Ein Strang in Miniform ziert das edle Stück und erweckt fast den Eindruck es handelt sich um gerollte Tabakblätter.

Man fühlt sich dank einer Länge von 15,24 cm und einem voluminösen Durchmesser von 2,6 cm an eine sehr dicke Toro oder an eine Gordo erinnert.

CAO Amazon Basin Toro
CAO Amazon Basin Toro

Format: Toro
Länge: 152
Durchmesser (mm): 20.6
Ringmaß: 52
Stärke: stark-mittel
Deckblatt: Ecuador, Sumatra
Umblatt: Nicaragua
Einlage: Nicaragua & Brasil
Filler: Longfiller
Rauchdauer: ca. 50-70 Minuten
Herkunftsland: Nicaragua
Herstellung: handgerollt

CAO Amazon Basin
Wer sich von der Masse abheben will, der muss daher lange suchen und auf eine Glanzidee hoffen. Eine eben solche grandiose Idee ist den Machern der beliebten, für gewagte Experimente und raffinierte Tabakkompositionen bekannten Marke CAO gekommen.

Erscheinungsbild96%
Abbrand/Construction97%
Zugwiderstand96%
Geschmack99%
Komplexität97%
Preis/Value87%
Pros
  • Perfekte Flammenannahme
  • Abbrand gleichmäßig
  • Rauch cremig
Cons
  • Preis

95Palatial
Über 2.800 Personen gefällt Cigar Journal. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
Tags:
Newsletter Air Absender: Cigar Journal

Aktuelle Beiträge zu Zigarren