Iris Berben

Iris Berben: „Ein Essen ohne Wein ist für mich kein Essen“

Images/Text by

Die Schauspielerin spricht in DB MOBIL über ihre kulinarischen Künste, private Dinner-Partys bis tief in die Nacht und bewussten Fleisch-Genuss

Iris Berben ist ein wahrer Gourmet. „Essen ist bei mir ein Ritual, eine Leidenschaft. Ich decke bis heute einen Tisch komplett ein – auch wenn ich alleine bin“, sagte Berben im Interview mit DB MOBIL, das im Oktober mit einem 50-seitigen Genuss- und Kulinarik-Schwerpunkt erscheint.

Am liebsten verwöhnt die Schauspielerin aber Familie und Freunde mit aufwändigen selbstgekochten Menüs. „Es werden immer zwischen drei bis fünf Gänge serviert“, verriet Berben. Und auch bei den Getränken hat die 66-Jährige klare Vorstellungen.

„Champagner, Rotwein und Weißwein sind Pflicht. Ein Essen ohne Wein ist für mich kein Essen. Es gibt auch sehr schöne Schnäpse. Und ich muss immer guten Gin und Wodka da haben.“ Das könne dann schon mal bis zwei, drei Uhr morgens gehen. „Entgleisen ist doch klasse! Richtig daneben benommen hat sich aber noch keiner.“

Iris Berben wird von Winzern aus aller Welt flankiert. Die Film- und Fernsehschauspielerin wurde mit dem Wine AWARD „Weingourmet des Jahres 2008“ ausgezeichnet. Über die Berben und ihre Liebe zum Wein verriet ihr Schauspielerkollege Thomas Thieme einige amüsante Details.

„Iris Berben ist der Inbegriff einer modernen Frau“

Iris Berben begeistert mit ihrem außergewöhnlichen schauspielerischen Talent und ihrem besonderen Charisma das Publikum. Seit Jahrzehnten zählt sie zu einer der festen Größen in der deutschen Film- und Fernsehlandschaft. Ihr fabelhaftes Aussehen und ihre Ausstrahlung zeigen, dass Schönheit nicht mit dem Alter zusammenhängt. Mit ihren 65 Jahren ist Iris Berben noch immer so bezaubernd wie zu Beginn ihrer Karriere.

Eine Ernährung ohne tierische Produkte kommt für Berben nicht infrage. „Ich habe keinen Zugang zum veganen Essen“, gab sie gegenüber DB MOBIL zu. Bei ihren Gästen seien ihre Spaghetti bolognese äußerst beliebt. „Aber auch Kalbsschnitzel und Stubenküken mache ich sehr gerne.“ Beim Fleisch achte sie genau auf die Herkunft. „Man schmeckt den Unterschied zwischen Billigfleisch und gutem Fleisch aus artgerechter Haltung“, versicherte die Schauspielerin.

„Ich kann es auch nicht nachvollziehen, wenn man sich für 97 Cent irgendein Fleisch besorgt. Man muss sich doch nur die Bedingungen anschauen, unter denen diese Tiere gehalten werden.“ Dies sei auch keine Geldfrage. „Es muss ja nicht jeden Tag Fleisch auf den Tisch kommen.“

Über TERRITORY

TERRITORY ist Europas Marktführer für Content Communication. Unter dem Leitspruch „Content to Results“ haben rund 1.000 Mitarbeiter an 17 Standorten in 8 Ländern den Content-Value – und damit den unternehmerischen Erfolg – ihrer Kunden im Blick. Sie betreuen Unternehmen über die reine inhaltsgetriebene Kommunikation hinaus bis hin zu Prozessoptimierung, Vermarktung, Produktion, Verkauf und Leistungsmessung. Das Angebot umfasst u.a. Content Marketing, Sales Marketing, Employer Branding, Internal Media, Word-of-Mouth- und Influencer-Marketing sowie Digital- und Social-Media-Marketing. TERRITORY betreut Unternehmen wie Daimler, die Deutsche Bahn, EY, Hornbach, Lamborghini, Lufthansa, Miele, Nissan, Rossmann, Rewe, Telekom und Wrigley. TERRITORY ist ein Unternehmen von Gruner + Jahr.

Über 2.800 Personen gefällt Cigar Journal. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
Tags:

Für viele waren die ersten Zigarren anfangs nur ein Hobby, bis sie sich zu einem eigenen Lebensstil entwickelten. Das Cigar Journal greift diesen Lebenswandel auf und bietet dem anspruchsvollen Aficionado, vor allem mit dem eJournal, eine leidenschaftlich aufbereitete Lektüre rund um das Thema Zigarre.