Hanne Enemark Davidoff Cigars Masterhumidors Elements

Künstlerin Hanne Enemark gestaltet neuen Davidoff Cigars Masterhumidor „Elements“

Images/Text by

Zino Davidoffs unablässige Suche nach neuen Tabaksorten und Mischungen hat sich als Inspiration für alles herausgestellt, was in den letzten fünf Jahrzehnten erreicht wurde.

Getreu dem Pioniergeist seines Gründers hat Davidoff bei der Gestaltung des neuen Humidors mit der dänischen Künstlerin Hanne Enemark zusammengearbeitet. In dieser Partnerschaft zeigt sich das Bestreben der Marke, die höchste Handwerkskunst und Innovation zu erreichen und das Wissen, das für die Herstellung eines einzigartigen Humidors unabdingbar ist.

„Aufbauend auf dem Pioniergeist von Davidoff bricht das Meisterstück „Elements“ die Regeln der Humidorgestaltung mit seinem glatten Design und völlig neuen Aufbau. Die Herausforderung war, einen Künstler zu finden, der dazu in der Lage ist, die eindrucksvolle Humidorgestaltung zu ergänzen, ohne sie zu überlagern. Hanne Enemark stellte sich mit ihrer Kunstfertigkeit dieser Aufgabe. Es ist beeindruckend, zu sehen, wie ihre kreative Arbeit unsere Handwerkskunst unterstreicht“, sagt Edward Simon, Head of Global Marketing & Innovation bei der Oettinger Davidoff AG.

Die Dreiheit des auffälligen Designs von Hanne Enemark wurde von dem organischen Aspekt der Zigarrenherstellung bei Davidoff inspiriert. Ihre Fantasie wurde durch die Art und Weise angeregt, wie die Stämme der Blätter entfernt und damit die Blätter des Deckblatts zweigeteilt werden. Dies spiegelt sich in dem Riss wider, der sich auffällig entlang der Glasoberfläche des Humidors zieht. Es war eine unglaubliche Präzision erforderlich, etwas darzustellen, das so unbeabsichtigt aussieht. Tatsächlich verbrachte sie viel Zeit mit der Perfektionierung der Unvollkommenheit. Dann trug sie das Luxuselement Gold auf. Laut ihr „betont das Gold die Schönheit der Unvollkommenheit“.

Der runde „Fingerabdruck“ der Zigarre ist das „Autogramm“ der allerersten Zigarre von Hanne aus dem Davidoff Flagship Store in Genf, die sie aufbewahrte und nun für das exquisite Goldrelief verwendete. Fasziniert davon, wie die Zigarren fachmännisch von Hand gerollt werden, erschien es ihr nur natürlich, diesen Moment des Zigarrengenusses in ihre Kunst einfließen zu lassen.

Bei den Fingerabdrücken handelt es sich um eine Golddekoration mit 24 Karat auf Glas sowie in das Walnussholz des Humidors eingearbeitete goldplattierte Messingteile. Sie sind die Brücke zwischen den Elementen Glas und Holz. Die Art und Weise, auf die das Glas und Holz geschichtet sind, um die Architektur des Humidors zu erzeugen, stellt die Schichten einer Zigarre dar. Natürliche Elemente, die sich miteinander verbinden, um auf dieselbe Weise, auf die die Schichten einer Zigarre unterschiedliche Geschmackserlebnisse bieten, visuelle Schichten zu erzeugen.

Exklusives Meisterstück

Bei dem Masterhumidor Elements handelt es sich um eine durchnummerierte und limitierte Serie. Jedes Stück ist einmalig. Nur fünf Humidore mit jeweils 50 exklusiven Zigarren Davidoff Double Corona 50 Years (außer in den USA) sind ab September 2018 weltweit erhältlich.

Geschmackserlebnis – Davidoff Double Corona 50 Years Edition

Die Zigarren liefern ein elegantes, anspruchsvolles und ausgewogenes Geschmackserlebnis. Die ausgewählten Tabaksorten sind sehr selten und exklusiv und die Form der Double Corona verstärkt die wunderbaren Aromen von Holz und Kakao sowie die blumigen Noten. Die Mischung sorgt für ein cremiges und intensives Erlebnis, das durch das Ringmaß und die Länge unterstützt wird.

Davidoff Double Corona 50 Years Edition
Davidoff Double Corona 50 Years Edition

Deckblatt: „Habano“ aus Ecuador
Umblatt: Olor Seco aus der Dominikanischen Republik
Einlage: Piloto Seco, San Vicente Ligero, Piloto Ligero, Hybrid Corojo/Olor Ligero und San Vicente Visus aus der Dominikanischen Republik
Format: Double-Corona
Maße: Ringmaß 50x 7 ½ “ ¦ Ø 2,0 cm x 19,0 cm

Über Hanne Enemark
Hanne Enemark ist eine dänische Glaskünstlerin mit Wohnsitz in London. Sie hat einen Abschluss des Royal College of Art in London, an dem sie regelmäßig als Gastdozentin tätig ist. Ihre Arbeiten werden in Magazinen wie Elle Decoration, Wallpaper und der Financial Times gezeigt und international ausgestellt. Sie sind in privaten Sammlungen in Dänemark, dem Vereinigten Königreich, Spanien, Frankreich, Monaco und den USA zu finden.

Über 2.800 Personen gefällt Cigar Journal. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.