Samstag, September 23. 2017 | Magazin für besondere Zigarrenliebhaber | Vol.17, NO.18 | ISSN 2366-6781
Breitling DC-3

Einmal um die Welt mit der Breitling DC-3

Images/Text by

Die Breitling DC-3 wird von März bis September 2017 in mehreren Etappen einmal um die Welt fliegen: eine beeindruckende Leistung für dieses legendäre, 77 Jahre alte Flugzeug.

Das Team an Bord wird die Kontinente nicht allein überqueren, sondern in Begleitung einer auf 500 Exemplare limitierten Sonderausgabe der Navitimer. Breitling bemüht sich als privilegierter Partner der Luftfahrt um die Wahrung des Erbguts der Aviatik. In diesem Fall unterstützt die Marke die Restaurierung sagenumwobener Flugzeuge wie der Lockheed Super Constellation und der Douglas DC-3.

Dieses 1935 lancierte und von zwei Propellern angetriebene Flugzeug revolutionierte den Luftverkehr. Der als «Rosinenbomber» während der Berliner Luftbrücke in die Annalen eingegangene Flieger wurde über 16 000 Mal gefertigt und von fast allen grossen Fluggesellschaften eingesetzt. Heute sind weltweit nur noch weniger als 150 dieser Modelle flugtauglich, darunter die Breitling DC-3.

Die 1940 an American Airlines gelieferte DC-3 HB-IRJ wurde von 1942 bis 1944 von der amerikanischen Luftwaffe und später von verschiedenen Fluggesellschaften genutzt.

Das von einer Liebhabergruppe restaurierte Flugzeug fliegt heute unter BreitlingFarben und nimmt an zahlreichen Flugshows teil.

2017 lässt Breitling seine DC-3 zu einer Weltumrundung in mehreren Etappen starten, die über den Nahen Osten, Indien, Südostasien, Nordamerika und Europa führt. Diese «World Tour» beginnt im März in Genf und endet an der Breitling Sion Airshow 2017 wieder in der Schweiz. Zahlreiche Zwischenstopps sind für die Organisation von Events sowie die Teilnahme an Luftfahrtveranstaltungen geplant. Für bestimmte Strecken dürfen auserwählte Fluggäste mit an Bord.

Breitling möchte dieses Abenteuer mit einer auf 500 Exemplare limitierten Sonderausgabe des berühmten Aviatik-Chronografen Navitimer feiern. Diese Navitimer 01 (46 mm) in Stahl mit dem Manufakturkaliber Breitling 01 besticht vor allem durch das in den Gehäuseboden eingravierte Logo der Breitling DC-3 World Tour. Liebhaber aufgepasst, das Modell wird erst ab Herbst 2017 erhältlich sein! Die Marke hat nämlich beschlossen, alle Exemplare an Bord der Breitling DC-3 einmal rund um die Erde fliegen zu lassen, damit sie alle ausnahmslos selbst an diesem grossen Abenteuer teilgenommen haben. Jede Uhr wird übrigens mit einem vom Flugkapitän unterschriebenen Zertifikat überreicht.

Die Marke Breitling möchte mit der Breitling DC-3 World Tour erneut ihre grosse Leidenschaft für die Luftfahrt mit einem grösstmöglichen Publikum teilen. Save the Date – das Abenteuer beginnt im März 2017!

Breitling DC-3 startet grosse Weltumrundung

Am 9. März 1940 startete die mit zwei Propellern angetriebene Douglas DC-3, die heute in den Breitling-Farben fliegt, in den USA zu ihrem Jungfernflug. Drei Tage später wurde sie der American Airlines übergeben. Nach einer Requisition durch die amerikanische Armee von 1942 bis 1944 wurde sie von verschiedenen nordamerikanischen Fluggesellschaften genutzt. 2008 kaufte der Pilot Francisco Agullo gemeinsam mit einer Gruppe Freunden sowie der Unterstützung von Breitling das Flugzeug, das nach einer Generalüberholung wieder vollumfänglich flugtauglich war.

Dieser Veteran der Lüfte hat seitdem an zahlreichen Flugveranstaltungen und von Breitling organisierten Events teilgenommen.

2017 beschloss Breitling, seine DC-3 einmal um die Welt fliegen zu lassen. Geplant sind dabei zahlreiche Etappen mit organisierten Events sowie Teilnahmen an Flugshows.

Den Auftakt zu dieser «Breitling DC-3 World Tour» bildete eine Pressekonferenz, die am 9. März in Genf stattfand. Francisco Agullo präsentierte das Projekt sowie das Programm. Jean-Paul Girardin, Vizepräsident von Breitling, verwies auf die Rolle der Marke bei diesem grossen Abenteuer und enthüllte die limitierte Sonderserie Navitimer Breitling DC-3 (500 Exemplare), die mit an Bord genommen wurde, mit um die Welt fliegen und im Herbst mit einem vom Flugkapitän unterschriebenen Zertifikat verfügbar sein wird.

Während der gesamten Reise werden die Piloten mit einer speziellen Gravur versehene Exemplare dieses Fliegerchronografen am Handgelenk tragen. Die Teilnehmer der Pressekonferenz begaben sich anschliessend auf das Rollfeld des Genfer Flughafens, um das Flugzeug zu besichtigen, unmittelbar bevor die Crew die letzten Vorkehrungen für den Start in Angriff nahm.

Nach den Balkanstaaten fliegt die Breitling DC-3 in den Nahen Osten, nach Indien, von dort nach Südostasien, China und Japan, wo sie speziell eingeladen wurde, an der «Friendship Day Air Show» in Iwakuni teilzunehmen. Von dort geht es über den Ozean, quer durch die USA und anschliessend über Grönland und Island zurück nach Europa. Den Schlusspunkt der Reise bildet die Breitling Sion Airshow 2017 im September in der Schweiz. Mit 77 Jahren ist die Breitling DC-3 das älteste Flugzeug, das sich auf eine solche Weltumrundung wagt – und diese neue Auszeichnung wird die bereits sehr lange Liste an Höchstleistungen dieses Flugzeugs gebührend fortsetzen.

Die Marke Breitling möchte mit der Breitling DC-3 World Tour erneut ihre grosse Leidenschaft für die Luftfahrt mit einem grösstmöglichen Publikum und an möglichst vielen Horizonten teilen.

Über 2.800 Personen gefällt Cigar Journal. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
Tags:
Newsletter Air Absender: Cigarjournal.de

Aktuelle Beiträge zu Events