Sonntag, August 20. 2017 | Magazin für besondere Zigarrenliebhaber | Vol.16, NO.28 | ISSN 2366-6781
Jack Daniel’s Tennessee Fire

Feurig heiß – Jack Daniel‘s Tennessee Fire

Images/Text by

Wer dem Feuer näher ist, dem wird schneller warm. Brown-Forman Deutschland erweitert das erfolgreiche Jack Daniel’s Portfolio um eine neue aromatisierte Variante.

Nach dem Senkrechtstarter Jack Daniel’s Tennessee Honey gewinnt Jack Daniel’s Tennessee Fire mit seinem neuen Geschmackserlebnis zusätzliche Konsumenten für die starke Markenfamilie und befeuert die Umsätze in Gastronomie und Handel.

Heiße Zeiten bei Jack Daniel’s mit dem brandneuen Familienmitglied: JACK FIRE lässt es knistern – und wird als gekühlter Shot genossen. „Das feuerrote Label mit goldener Schrift und die markentypisch eckige Flasche versinnbildlichen den Geschmack unseres Newcomers: leicht scharf, würzig mit Zimt und überraschender Süße, vereint mit original Jack Daniel’s Old No. 7 Tennessee Whiskey. Gut gekühlt serviert ist JACK FIRE ein Genuss, der alle Sinne zum Lodern bringt“, schwärmt Maike Ladebeck, verantwortliche Senior Brand Managerin Jack Daniel’s bei Brown-Forman Deutschland.

Vielversprechende Abverkäufe im Testmarkt bestätigen großes Konsumenteninteresse

„Tonight. Two Words. JACK FIRE“ – Markenauftritt und Geschmacksversprechen lösen bei über 80 Prozent der Konsumenten den Wunsch aus, JACK FIRE zu probieren; fast 80 Prozent wollen ihn kaufen (Quelle: interne Marktforschung, Mai bis Sept. 2015). Die Ergebnisse unterstreichen neben dem überzeugenden Geschmackszusammenspiel von würzig-scharfem Zimt und Süße die große Zugkraft der Dachmarke Jack Daniel’s und das Vertrauen der Konsumenten in ihre Premiumqualität.

Kick off in der Nightlife Gastronomie – „Catch the Fire“

JACK FIRE geht im September 2016 in der Gastronomie an den Start. Im Fokus der PoC-Aktivitäten stehen Diskotheken und Clubs. Hier trifft sich die primäre Zielgruppe, Nachtschwärmer im Alter von 18 bis 29 Jahren, abends und nachts zum Tanzen und Feiern mit Freunden. Das Getränk ihrer Wahl unterstreicht ihren Wunsch nach Party & Action. Blickfang für Gäste und Barkeeper am PoC: Shot Maschinen im JACK FIRE-Design für die perfekte Kühlung und Alarmkästen in signalrotem Holz zur Präsentation der Flasche. Eine Probier-Promotion mit dem Motto „Catch the Fire“ bringt drei Freunde – zwei muss man sich schnappen – zusammen; alle drei erhalten eine „FIRE Card“ und kommen damit einmalig in den Genuss von drei Shots zum Preis von zwei. Tischaufsteller und Poster sowie „In-Store TV-Spots“ laden zur Nightlife-Promotion ein.

Launch im LEH

Anfang Oktober 2016 starten zeitgleich zur Einführung im Lebensmitteleinzelhandel deutschlandweite PoS-Aktivitäten. Sortenreine Displays und Mischdisplays, bestückt mit dem weltbekannten Jack Daniel’s Old No. 7 und den aromatisierten Varianten JACK HONEY und JACK FIRE, sorgen für hohe Aufmerksamkeit und lösen Impulskäufe aus. Flaschen-Neckhanger informieren, wie JACK FIRE am besten getrunken wird: als Shot auf 4 Grad runtergekühlt. Jack Daniel’s Tennessee Fire kommt in der 0,7-l Flasche zum Verkaufspreis von 19,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) auf den Markt.

Der Location Finder „Mobileize“ zeigt auf dem Smartphone auf einen Blick die Gastronomie-Spots und Einzelhandelsgeschäfte in der Umgebung an, in denen Interessierte JACK FIRE probieren und kaufen können.

Massive Digitalkampagne zum Start lässt JACK FIRE knistern

Digitale Maßnahmen mit Social Media, Banner-Kampagne und Facebook-Aktivitäten sowie Anzeigen und PR begleiten die PoC- und PoS-Aktivitäten von Anfang an. Ein für die spätere Ausstrahlung im TV realisierter Spot geht als Pre-Roll ins Netz. Die Kampagne erzielt bereits innerhalb der ersten acht Wochen nach Launch über 40 Millionen Verbraucherkontakte.

Das Key Visual aller Marketingaktivitäten: JACK FIRE inmitten brennend heißer Holzkohle. „Das Bild steht symbolisch für den einzigartigen Herstellungsprozess unseres Jack Daniel’s Tennessee Whiskeys: Beim sogenannten ‚Charcoal Mellowing‘ wird der Whiskey Tropfen für Tropfen durch eine drei Meter dicke Holzkohleschicht gefiltert, bevor er in handgefertigten Fässern reift“, so Maike Ladebeck.

Jack Daniel’s Tennessee Fire


Über Brown-Forman
Seit über 145 Jahren bereichert die Brown-Forman Corporation das Leben von Generationen mit hochwertigen alkoholischen Marken aus der Genusswelt. Auf dem deutschen Markt vertreibt und vermarktet die Brown-Forman Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg eine Auswahl der Premium und Super Premium Spirituosen aus dem internationalen Portfolio. Hierzu zählen die American Whiskeys Jack Daniel’s Tennessee Whiskey und der Bourbon Woodford Reserve. Finlandia Vodka, die Tequilas el Jimador und Herradura und der Likör Chambord runden das Angebot ab. Weltweit kümmern sich über 4.400 Mitarbeiter um die Marken aus dem Hause Brown-Forman, die in circa 160 Ländern vertrieben werden. Das seit 1870 familiengeführte Unternehmen wird an der New York Stock Exchange gehandelt. In Deutschland zählen rund 100 Mitarbeiter zum Unternehmen. Brown-Forman setzt sich mit globalen und lokalen Initiativen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein. | Quelle/Bildquelle: Brown-Forman Deutschland GmbH

Über 2.800 Personen gefällt Cigar Journal. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
Newsletter Air Absender: Cigarjournal.de

Aktuelle Beiträge zu Whiskey